Letztes Feedback

Meta





 

Der Anfang

Samstagabend. Die Musik, die Lichter sie verschwinden aus meinen Gedanken, denn sein Blick durchdringt meine Körper. Als sich unsere Lippen berührten, ging ein Wunsch in Erfüllung der mir seit Monaten auf der Seele brannte. Ich glaubte es nicht er hatte es auch noch drauf. Vorsichtig strich er mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht. Wir standen direkt am See, der Vollmond lies ihn glitzern und in hellem Schein erleuchten. Der perfekte Moment. So hatte ich es mir immer erträumt. Wir verbrachten einen Abend gemeinsam. Wie ein Paar. Bis eine meiner Freundin meinte sie müsse sich dazwischen schieben. Aus der Traum. Nein für so böse hatte ich sie nicht gehalten, wo ich ihr extra noch gesagt hatte, dass ich ihn mag, dass er mir wichtig ist. Kaum verlasse ich kurz den Raum rutscht sie in seine Arme, kuschelte sich an seinen schönen Körper. Mit allen Mitteln versuchte sie ihm schöne Augen zu machen. Er spielte nicht mit, hielt sie nur im Arm, wehrte küsse aber geschickt ab. Auch am nächsten Morgen versuchte sie es weiter. Als ich sie drauf ansprach schob sie es auf den Alkohol. Allerdings glaub ich nicht das sie ihr Leben lang betrunken ist, denn ihre hinterfotzigen Aktionen gehen auch nach der Party weiter, auch wenn sie mir hoch und heilig versprochen hatte ihn in Ruhe zulassen. Abgesehen davon, log sie mir auch noch täglich, dreist ins Gesicht. Als ich wenige Tage bestätigt bekam wo vor ich schon die ganze Zeit Angst hatte, war ich mehr als geschockt.

25.7.13 15:14

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen